vergrößernverkleinern
FC Bayern Audi China Summer Tour 2015 - Day 2
Auch wenn das Zitat falsch wiedergegeben wurde, eines steht fest: Mario Götze steht auf Sushi © Getty Images

Mario Götze spricht bei Bayerns Asien-Reise über eine Vorliebe für chinesisches Essen, "besonders Sushi". Die darauffolgende Häme ist nicht ganz berechtigt.

Mario Götze hatte mit einer vermeintlichen Interview-Aussage über seine kulinarischen Vorlieben am Samstag zunächst für Belustigung gesorgt. "Ich finde chinesisches Essen super, besonders Sushi", soll der Weltmeister auf der China-Reise des FC Bayern in einem Interview mit der Agentur Xinhua gesagt haben.

Dies sorgte für Eine Menge Spott im Netz, kennt man Sushi ja schließlich vor allem aus der japanischen Küche. Wenig später stellte Götze aber klar, was er tatsächlich gesagt hatte.

"Ich mag Chinesisches Essen. Besonders auch Sushi, also japanisches Essen - und asiatisch allgemein", lautete die vollständige Aussage Götzes. Zitiert wurde der 23-Jährige allerdings nur bis zum Komma.

Und ganz falsch war auch die verkürzt wiedergegebene Aussage Götzes nicht: Das Prinzip Sushi - roher Fisch in Reis konserviert - stammt nicht ursprünglich aus Japan. Die Idee, Fisch auf diese Weise haltbar zu machen und zu verzehren, stammt vom asiatischen Festland und hatte sich nach allgemeiner Quellenlage eher in China als in Japan verbreitet - auch wenn das Sushi, wie man es heute kennt, ein japanisches Phänomen ist.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel