vergrößernverkleinern
Stefan Effenberg
Stefan Effenberg verlor sogar im Torwandschießen © Getty Images

Stefan Effenberg bekleckert sich im TV-Duell mit Moderator Daniel Aminati nicht gerade mit Ruhm. Der ehemalige Nationalspieler verliert sogar eine Fußball-Disziplin.

"Ein Effenberg verliert nicht", war die Losung, die vor der TV-Show "Schlag den Star" am Samstagabend ausgegeben wurde.

Stefan Effenberg (46) sollte sich in verschiedenen Disziplinen mit Moderations-Allzweckwaffe Daniel Aminati (41) messen.

Am Anfang sah es so aus, als ob das Effenberg'sche Credo Programm wäre.

Beim Tischtennis-Kopfball-Duell hatte Aminati keine Chance gegen den "Tiger", wie Effenberg früher sowohl auf dem Platz als auch daneben genannt wurde.

Im weiteren Verlauf des Abends lief es dann absolut großartig - allerdings nur noch für Stefan Effenbergs Kontrahenten.

Dieser punktete bei Wissens-, Rate- und Geschicklichkeitsspielen gleichermaßen und ließ sein Gegenüber ganz schön alt aussehen.

Spätestens als Aminati auch noch das Torwandschießen für sich entscheiden konnte, dürfte Effenbergs legendärer Stinkefinger in der Hosentasche ziemlich gezuckt haben.

Am Ende ging das ungleiche TV-Duell 24:4 für Aminati aus. Den Tiger hatte Effenberg an diesem Abend wohl im Käfig gelassen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel