vergrößernverkleinern
Mario Götze schickt einem Fan ein Entschädigungs-Paket zu
Das Fan-Paket von Mario Götze wird für einen guten Zweck versteigert © Facebook/MarioGötze

Mario Götze verschießt in dem Video-Spiel "FIFA" einen Elfmeter. Ein Controller geht zu Bruch, Götze schickt Ersatz. Doch der Geschädigte will das Geschenk nicht behalten.

Wütend schleudert ein Fußball-Fan seinen Playstation-Controller gegen die Wand. Das Gerät zerschellt. Der Frust ist raus.

Warum er das gemacht hat? Der virtuelle Mario Götze hatte in dem Video-Spiel "FIFA" einen Elfmeter verschossen. Bei Facebook äußerte der 20-jährige Götze-Fan seinen Unmut über die Fehlleistung des Bayern-Stars auf dessen Seite.

Tatsächlich antwortete Götze auch auf diese Nachricht und schickte dem Videospieler prompt einen neuen Controller zu.

„Nicht nur eine neue Bedienung steckte drin – sondern auch ein Kopfhörer, zwei Spiele, ein Trikot und zwei Autogrammkarten. Alle hatte Götze eigenhändig signiert”, sagte der Entschädigte der Bild.

Die Geschenke will er aber nicht behalten. Denn ein Bekannter des leidenschaftlichen "FIFA"-Spielers leidet seit der Geburt an einer geistigen und körperlichen Behinderung. Um die erforderlichen 10.000 Euro für eine Delfin-Therapie in Curaçao zusammenzubekommen, versteigert der 20-Jährige nun einen Teil der Zusendungen Götzes.

Starke Aktion - findet auch Mario Götze. Via Twitter postet der Bayern-Spieler einen Link zu dem Artikel und drei Daumen nach oben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel