vergrößernverkleinern
Jamie Carragher (l.) und Gary Neville haben sich nicht immer so gut verstanden
Jamie Carragher (l.) und Gary Neville haben sich nicht immer so gut verstanden © Getty Images

Der neueste Ableger des Videospiels erscheint Ende September. Gary Neville und Jamie Carragher durften schon eine Beta-Version testen - und beweisen dabei Comedy-Talent.

FIFA 16 erscheint am 24. September 2015. Schon jetzt können erste Beta-Versionen getestet werden. Auch Gary Neville und Jamie Carragher durften bereits in das Vergnügen kommen - und hatten dabei sichtlich Spaß.

Die Altstars von Manchester United und vom FC Liverpool testeten den neuen Modus FIFA Ultimate Team Draft. Dabei kann man sich ein Fantasieteam aus den besten Spielern der Welt zusammenstellen.

Neville übernahm den Controller und damit die Kontrolle. Beim linken Verteidiger angekommen gab Neville Carragher ein Mitspracherecht, weil "er dort einige Male gespielt habe". Neville ergänzte allerdings noch den Zusatz "schlecht".

Als sich der ehemalige United-Akteur dann dafür entschied, Shinji Kagawa statt Kevin De Bruyne zu nehmen, schlug Carragher die Hände über dem Kopf zusammen. Und als sich Neville noch erlauben wollte, Ex-Liverpool-Star Steven Gerrard aus dem Team zu lassen, verzweifelte Carragher endgültig und schnappte sich den Controller. "Wie kannst du Steven Gerrard nicht nehmen? Er muss ins Team", sagte er.

Auch die Stürmer und Ersatzspieler übernahm Carragher - allerdings mit verschlossenen Augen. Im Anschluss steuerte das Duo ihre Spieler über den Platz - und bejubelte die Treffer frenetisch.

Neville und Carragher hatten nicht nur auf dem Fußballplatz ihre Qualitäten - auch als Comedy-Duo überzeugen sie.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel