vergrößernverkleinern
Mick Fanning Arrives In Australia After Shark Attack
Mick Fanning wurde im Juli mit einem abgewehrten Hai-Angriff weltberühmt © Getty Images

Surfer Mick Fanning zeigt auch nach seinem ungleichen Kampf gegen einen Hai Größe: Die stattliche Gage für ein TV-Interview spendet er an ein Hai-Opfer.

Erst wehrte Surfer Mick Fanning einen Hai-Angriff ab, nun zeigte der Australier nach einem TV-Interview einmal mehr Größe.

Fanning spendete seine Gage von 75.000 australischen Dollar (ca. 50.000 Euro) für ein TV-Interview bei Channel Nine an Matthew Lee.

Lee wurde ebenfalls Opfer eines Hai-Angriffs, infolgedessen er sich einer Operationen an beiden Beinen unterziehen musste und immer noch im Krankenhaus liegt.

Daraufhin kündigte auch Channel-Nine-Chef David Gyngell eine Spende in Höhe von 27.000 Australischen Dollar (ca. 18.000 Euro) an.

Lees Familie bedankte sich im Anschluss via Facebook: "Mick Fanning und David Gyngell, keine Worte können ausdrücken, wie dankbar wir für diese großzügige Spende sind."

Fanning selbst überstand den Angriff eines Hais unverletzt. Mit Schlägen in die Seite des Hais trieb er diesen in die Flucht.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel