vergrößernverkleinern
The 2011 Jackie Robinson Foundation Awards Gala - Reception
Justin Combs (l) 2011 bei einer Preisverleihung mit seinem Vater © Getty Images

Wie Fox Sports vermeldet, muss (oder darf) P. Diddys Sohn Justin Combs (21) in Zukunft auf die Anwesenheit seines Vaters beim Football Training mit den Bruins verzichten.

Der Rapper (45) war im Juni nach einem tätlichen Angriff auf Athletik-Coach Sal Alosi festgenommen worden. Ihm wird vorgeworfen, mit einer Kugelhantel nach Alosi geworfen zu haben, nachdem dieser seinen Sohn einige Male angeschrien habe.

Zunächst war von Seiten der Bruins, dem erfolgreichen College-Team der University of California (UCLA) nach der Bekanntgabe des Vorfalls kein weiteres Statement zu bekommen. Es wurde lediglich auf die laufenden Ermittlungen der Polizei hingewiesen.

NBA All-Star Game 2015
P.Diddy und Jay Z beim NBA All Star Game 2015 © Getty Images

Nun aber wurde bekannt, dass Sean Combs, wie P. Diddy mit bürgerlichem Namen heißt, den Trainingseinheiten des Teams zukünftig fernzubleiben hat.

P.Diddy, der früher als Puff Daddy und zwischenzeitlich auch unter seinem richtigen Namen rappte, ist für sein Temperament bekannt. Einer seiner Hits heißt „Bad Boy for Life“. Wie passend. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel