vergrößernverkleinern
Mikel Arteta und Theo Walcott stellen sich der Dizzy Goal Challenge © Youtube@FC Arsenal

Viele Fußball-Stars in Europa haben sich schon daran versucht, jetzt wagen es auch die "Gunners"-Spieler.

Theo Walcott und Mikel Arteta von Arsenal London nehmen an der Charity-Aktion "Dizzy-Goal-Challenge" teil und schließen mit sehr unterschiedlichem Erfolg ab.

Arteta verwandelt den Elfmeter nach zig Drehungen um die eigene Achse halbwegs grazil, lediglich die leichte Schlagseite verhindert einen wirklich harten Schuss.

Walcott dagegen legt sich bereits nach dem ersten Schritt auf die Nase, aber Aufgeben ist für den Engländer nicht drin.

Blitzschnell aufgerappelt spielt der Gleichgewichtssinn aber auch danach nicht mit und die nächste Bruchlandung direkt vor dem Schuss ist die Folge.

Der Spott der Kollegen ist ihm sicher, aber für einen guten Zweck macht man sich ja gern zum Hampelmann.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel