vergrößernverkleinern
Thiagos Bruder Rafinha (r.) überraschte den Bayern-Star während einer Laufeinheit
Thiagos Bruder Rafinha (r.) überraschte den Bayern-Star während einer Laufeinheit © Facebook / Thiago Alcantara

Auf seiner Facebook-Seite bringt Bayern-Star Thiago den zweiten Teil seines Films heraus. Das Werk beleuchtet die Leidenszeit während seiner langen Verletzungspause.

Thiago Alcantara vom FC Bayern München hat den zweiten Teil seines Films bei Facebook veröffentlicht.

Darin geht es vor allem um die Beziehung zu seinem jüngeren Bruder Rafinha, der beim FC Barcelona unter Vertrag steht.

"Unser Verhältnis ist das beste, das Brüder haben können. Thiago ist wie ein Vater für mich, er ist mein bester Freund", sagte der zwei Jahre jüngere Rafinha, der den Bayern-Star während seiner Reha oft besuchte und unterstützte.

So absolvierten die beiden zusammen auch einige Laufeinheiten. Für Thiago sei es das Wichtigste gewesen, "zu akzeptieren. Zu akzeptieren, das Dinge im Leben falsch laufen können und das man noch einmal bei Null anfangen muss."

Zuvor erklärte der Mittelfeldspieler im ersten Teil des Films, der den Titel #Thiago371 trägt, was die Zahl 371 für ihn bedeutet: "Das sind mehr Tage als ein Jahr hat. Solange habe ich daran gearbeitet, nach meiner Knieverletzung zurückzukommen."

Der Film wird auf Thiagos Facebook-Seite in 4 Kapiteln veröffentlicht werden. Den Fans wird damit ermöglicht, aus nächster Nähe die Genesung, die Reha und die Familie des Bayern-Stars zu erleben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel