vergrößernverkleinern
Ronda Rousey spielte in "Fast & Furious 7" und "The Expendables 3" mit
Ronda Rousey spielte in "Fast & Furious 7" und "The Expendables 3" mit © Getty Imges

WWE-Star Brock Lesnar will UFC-Kämpferin Ronda Rousey ein Kompliment machen. Aber über "Mann unter Frauen", "Super-Biest" und "Super-Freak" dürfte sie sich weniger freuen.

Wrestler Brock Lesnar hat versucht, UFC-Weltmeisterin Ronda Rousey ein Kompliment zu machen - doch das ging mächtig in die Hose.

"Ich finde, sie ist eine super Sportlerin in einem schwachen Wettbewerb. Ich finde, sie ist ein Mann unter Frauen in einem Frauen-Wettbewerb", sagte Lesnar bei ESPN.

Rousey ist Weltmeisterin im Bantamgewicht und tatsächlich hat sie alle ihre WM-Fights relativ problemlos gewonnen.

Den  letzten Kampf gegen Bethe Correia gewann die Teilzeit-Schauspielerin in 34 Sekunden. Für ihre längste Titelverteidigung brauchte sie gerade einmal 4:27 Minuten.

Nachdem WWE-Star Lesnar Rousey als Mann bezeichnet hatte, wollte er anscheinend etwas zurückrudern: "Ich ziehe meinen Hut vor ihr. Sie macht einen tollen Job. Ich weiß nicht, wie sie das alles unter einen Hut bringt: Filme und das alles."

Doch was dann kann, war auch nicht wirklich besser: "Ich will ihr überhaupt nicht das Talent absprechen. Sie ist ein Super-Biest, ein Super-Freak - in einem Frauen-Wettbewerb."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel