vergrößernverkleinern
ATHLETICS-WORLD-2015
Usain Bolt ist begeisterter Fan von Manchester United © Getty Images

Die Goldmedaillen sind eingefahren, die Freizeitgestaltung steht wieder im Vordergrund.

Usain Bolt hat sich wie schon zuvor Gareth Bale und Gary Lineker an der Dizzy Goals Challenge versucht - und das mit beachtlichem Erfolg. Der schnellste Mann der Welt traf bei dem Elfmeterschießen der etwas anderen Art sogar das Tor.

Die Regeln bei der Challenge, die sich in den social media großer Beliebtheit erfreut, sind einfach: Man legt einen Ball auf den Elfmeterpunkt, einen zweiten an die Strafraumgrenze.

Um diesen Ball dreht man sich dann so lange, bis einem schwindelig (engl. dizzy) wird. Den anderen versucht man dann in Richtung Tor zu befördern.

Bolt, der bei der Leichtathletik-WM vor wenigen Tagen den Gewinn dreier Goldmedaillen feiern durfte, tratt nach einigen Umdrehungen an und versenkte das Spielgerät tatsächlich im Tor bevor er zu Boden ging - Reals Star Bale hatte den Ball bei seinem Versuch am Kasten vorbeigejagt.

Es handelte sich um eine lustige Aktion mit ernstem Hintergrund.

Sie soll auf die bevorstehende Verabschiedung der "Post-2015-Agenda für nachhaltige Entwicklung" aufmerksam machen. Ende September sollen darin weltweite Ziele für Armutsreduzierung, Chancengleichheit, Gleichstellung der Geschlechter, Bildung, Gesundheit, Klimawandel, Umweltschutz, Wachstum und Beschäftigung, Beseitigung von Hunger und Mangelernährung festgelegt und verabschiedet werden. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel