vergrößernverkleinern
German Swimming Championship 2010 - Day Five
Britta Steffen hat sich von Paul Biedermann getrennt © Getty Images

Britta Steffen hat keine Zeit für Liebeskummer.

Die ehemalige Weltklasse-Schwimmerin gab nach der Trennung von ihrem langjährigen Freund Paul Biedermann Einblicke in ihre Zukunftspläne - der Terminkalender der 31-Jährigen ist bis oben hin vollgepackt.

Ihr Fokus liegt im Moment auf der Firma Golt (Gesundheit in Organisation und Leistung im Team), die sie mitgegründet hat. Die zweimalige Olympiasiegerin hält für Golt Vorträge zur Personal- und Persönlichkeitsentwicklung. "Es geht um Leistung und Gesundheit, Grenzerfahrungen, Motivation, wie ich Ziele erreiche und Mentaltraining", erklärte Steffen in der Bild am Sonntag.

Die Nachfrage ist offenbar hoch, sogar Firmen aus dem Ausland haben die Dienste der einstigen Athletin schon angefragt: "Ich mache jetzt extra einen Englisch-Kurs, weil immer mehr Anfragen kommen, dass ich Vorträge in Englisch halten soll."

Ab Mittwoch steht für Steffen noch ein weiteres zeitraubendes Projekt auf dem Plan. Bei der TV-Show "Ewige Helden" steht sie vor der Kamera und misst sich unter anderem mit Sport-Legenden wie Biathlon-Olympiasiegerin Uschi Disl und dem Fußball-Weltmeister Thomas Häßler. Steffen nannte das Projekt den letzten Wettkampf ihres Lebens.

Ganz nebenbei schließt sie noch ihr Studium ab: "Im August habe ich den Master im Human Resources Management in der Tasche."

Bei all diesen Aufgaben bleibt ganz einfach kaum Zeit, um über deb Ex-Freund nachzudenken.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel