vergrößernverkleinern
Bastian Schweinsteiger mit dem im Juni verstorbenen Fan Niccolai Schuster
Bastian Schweinsteiger mit dem im Juni verstorbenen Fan Niccolai Schuster © facebook.com/conor.thompson

Im Sommer machte die Nachricht eines verunglückten Fans Bastian Schweinsteiger sehr betroffen. Jetzt trifft der DFB-Kapitän die Familie des Verstorbenen zu einem Gespräch.

Nationalspieler Bastian Schweinsteiger von Manchester United hat in Dublin die Eltern des im Juni verstorbenen Niccolai Schuster empfangen.

Der Ire war ein großer Fan des Kapitäns des DFB-Teams und traf den Mittelfeldspieler 2012, damals noch in Diensten des deutschen Rekordmeisters FC Bayern München.

Schuster war bei einer Feier während seiner USA-Reise ums Leben gekommen. Daraufhin traten Familie und Freunde über die sozialen Medien mit Schweinsteiger in Kontakt, der daraufhin sein Beleid aussprach.

Bastian Schweinsteiger kondoliert einem toten Fan
Bastian Schweinsteiger spricht der Familie eines toten Fans sein Beleid aus © facebook.com/bastianschweinsteiger

Die Familie von Schuster war auf Einladung des DFB zu Gast in Dublin, nachdem sie über die Deutsche Botschaft Kontakt zum Verband aufgenommen hatte. Die Familie durfte das geheime Abschlusstraining besuchen, um danach Schweinsteiger zu treffen.

Dabei zeigten sie ihm die Bayern-Trikots von Niccolai und erzählten von dessen Leidenschaft für den Fußball und insbesondere für den FC Bayern München. Der Weltmeister sprach erneut sein Beleid aus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel