vergrößernverkleinern
Cristiano Ronaldo und Gareth Bale stehen Real Madrid wieder zur Verfügung
Cristiano Ronaldo im Dialog mit Gareth Bale © Getty Images

Lange wurde gemunkelt, ob sich Cristiano Ronaldo und Gareth Bale verstehen. Der Berater des Walisen gibt nun preis, wie es wirklich um die beiden Superstars bei Real steht.

Die wichtigste Information direkt vorweg: Gareth Bale wird wohl kein Unterwäschemodel. Und wenn doch, dann höchstwahrscheinlich kein so erfolgreiches wie sein Teamkollege bei Real Madrid, Cristiano Ronaldo.

Wenn man Jonathan Barnett, dem Manager Bales (26), Glauben schenken darf, möchte der das aber auch gar nicht.

Im Interview mit The Guardian beschrieb Barnett das Verhältnis der beiden Superstars als in Ordnung. Entgegen anders lautender Gerüchte und Berichte, würde Ronaldo (30) den Waliser weder mobben, noch gäbe es regelmäßig Kabinenzoff zwischen ihnen. "Sie gehen nicht jeden Abend gemeinsam Essen, aber das Verhältnis ist in Ordnung", beschreibt der Manager die Stimmung.

Er legt Wert darauf zu betonen, dass sein Klient ein eher ruhiger Typ sei, für den der Fußball im Vordergrund steht und der von einem Cristiano Ronaldo sicherlich noch etwas lernen könne. Nach diesem verbalen Zuckerbrot, holt er dann aber doch noch einmal die Peitsche heraus: "Ich denke nicht, dass er das beste Model der Welt oder der beste Verkäufer von Unterwäsche sein will. So ist er nicht."

Es ist anzunehmen, dass sich diese Äußerung nicht auf David Beckham bezog.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel