vergrößernverkleinern
Raul Bobadilla freut sich über sein erstes Kind © Twitter/@FCAugsburg

Augsburgs Raul Bobadilla lässt ein wichtiges Länderspiel mit Paraguay sausen. Dadurch schafft er es rechtzeitig zur Geburt seines ersten Kindes zurück nach Augsburg.

Eigentlich sollte Raul Bobadilla vom FC Augsburg in der Nacht zu Dienstag mit Paraguay in der WM-Qualifikation gegen sein Geburtsland Argentinien (0:0) spielen.

Der 28-Jährige hatte allerdings Wichtigeres vor und kehrte vorzeitig von der Nationalelf nach Augsburg zurück. Die vorzeitige Abreise lohnte sich, da der Angreifer rechtzeitig dabei war, als sein erster Sohn Noah Gabriel geboren wurde.

Bobadilla Freundin Joy brachte den neuen Stammhalter am Mittwochmorgen um 3.14 Uhr auf die Welt, Noah war 51 Zentimeter groß und wog 3750 Gramm.

"Ich bin überglücklich und freue mich auf die Zukunft mit meinem Sohn", sagte Bobadilla überglücklich.

Auch Trainer Markus Weinzierl dürfte sich über die frühzeitige Rückkehr aus Südamerika gefreut haben und kann mit ihm für das wichtige Spiel gegen Darmstadt (Sa., 15.30 Uhr) planen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel