vergrößernverkleinern
Ivo Ilicevic reiste zu seiner Familie nach Aschaffenburg
Ivo Ilicevic reiste zu seiner Familie nach Aschaffenburg © Getty Images

Nach seinem brutalen Angriff auf drei Männer wird gegen den Bruder von HSV-Profi Ivo Ilicevic Haftbefehl wegen versuchten Mordes erlassen. Ihm droht damit lebenslange Haft.

Der Bruder von HSV-Profi Ivo Ilicevic sitzt nach seinem brutalen Angriff auf drei Männer in Untersuchungshaft.

Die Haftrichterin erließ Haftbefehl gegen den 25-jährigen Jozo Ilicevic wegen versuchten Mordes mit gefährlicher Körperverletzung, versuchten Totschlags mit gefährlicher Körperverletzung und versuchter gefährlicher Körperverletzung.

Bei einer Verurteilung wegen versuchten Mordes würde ihm sogar eine lebenslange Haftstrafe drohen.

Ein Mann schwer verletzt

Laut einer Pressemitteilung der Polizei verletzte der Beschuldigte in Aschaffenburg zwei Personen offenbar mit Stichwerkzeugen.

Die Verletzten, die Schnittwunden am Kopf- und im Halsbereich erlitten, wurden sofort in eine Klinik gebracht. Ein 33-Jähriger wurde bei dem Angriff schwer, ein 39-Jähriger leicht verletzt.

Ein 41-Jähriger aus der Personengruppe überwältigte den Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei, hieß es weiter. Bei der Tat habe er augenscheinlich unter Drogeneinfluss gestanden.

HSV gibt Ivo Ilicevic frei

Ivo Ilicevic machte sich auf den Weg in seine Heimatstadt Aschaffenburg, um bei seiner Familie zu sein. Der Hamburger SV gab ihm frei.

Trainer Bruno Labbadia sagte der Bild: "Ivo Ilicevic bekommt jede mögliche Unterstützung von uns. Ich habe ihn nicht in der Nacht fahren lassen, weil er im Kopf nicht frei war. Jetzt haben wir ihn nach Hause geschickt, damit er sich um seine Familie kümmern kann. Sie brauchen ihn jetzt."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel