vergrößernverkleinern
Ibrahima Traore ist in Paris aufgewachsen
Ibrahima Traore ist in Paris aufgewachsen © Getty Images

Nach den Terroranschlägen von Paris holt Ibrahima Traore von Borussia Mönchengladbach seine Mutter und seinen Bruder aus seiner Heimatstadt zu sich nach Hause.

Ibrahima Traore von Borussia Mönchengladbach hat nach den Terroranschlägen von Paris seine Mutter und seinen Bruder zu sich geholt.

"Sie bleiben dort nur noch zuhause. Natürlich mache ich mir Sorgen, wenn meine Mutter anruft und sagt, sie fühlt sich nicht mehr sicher. Deshalb kommen sie und mein Bruder jetzt erst einmal zu mir, mein Haus ist groß genug", sagte Traore der Bild.

Und weiter: "Sie werden auch Samstag gegen Hannover im Stadion sein. Sie bleiben danach bei mir, bis sich die Lage in Paris wieder beruhigt hat."

Traore hat einen guineischen und einen französischen Pass, wuchs in Paris auf.

Er berichtete der Bild: "Paris ist meine Stadt, dort bin ich aufgewachsen - nur zehn Minuten von den Attentaten entfernt. Ich war selbst oft an diesen Orten. Meine Familie wohnt weiter dort."

Traores Bruder bekam die Anschläge hautnah mit: "Er war unterwegs, nur vier Straßen von einem Attentat entfernt. Er durfte danach nicht mehr nach Hause, musste bei Fremden übernachten", sagte der Mittelfeldspieler.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel