vergrößernverkleinern
Tribute To Bambi 2015 - Party
Arthur Abraham hat heimlich geheiratet © Getty Images

Der Box-Weltmeister ehelicht seine Freundin in Armenien und schwärmt in höchsten Tönen von ihr. Nach der Hochzeitsreise will er dann zu "Vater Abraham" werden.

Box-Weltmeister Arthur Abraham hat in Armenien seine Freundin Mary geheiratet.

"Ja, es stimmt. Mary ist jetzt meine Ehefrau. Sie ist bildhübsch, intelligent, menschlich und sehr charmant", sagte der 35-Jährige der Bild.

Seine Freundin ist 14 Jahre jünger und kennt ihn sein eineinhalb Jahren. In der Hauptstadt Jerewan feierten die beiden mit 250 Gästen ein großes Fest. Die Fremdsprachenstudentin soll zu ihrem Mann nach Berlin ziehen, sobald die Behörenpapiere komplett sind.

Kurios: Bislang hatte sie "King Arthur" noch nie live oder im TV boxen gesehen. Bei seinem nächsten Kampf im März gegen den Mexikaner Gilberto Ramirez soll die Premiere erfolgen.

"Durch die Impulse aus der Familie wird es weitere Leistungssteigerungen geben. Da bin ich mir sicher. Aber Arthur muss dem Sport weiter alles unterordnen, auch das Familienleben", hat Trainer Ulli Wegner einen Tipp für seinen Schützling.

Nach der Hochzeitreise in Dubai soll "King Arthur" dann zu "Vater Abraham" werden: "Ein Baby ist schon in Arbeit. Ich möchte drei Jungs und ein Mädchen als Kinder haben."

Diese sollen dann eher nicht auf Vaters Box-Spuren wandeln. "Vielleicht Fußballer oder Golfer. Da haben sie es nicht so schwer. Aber verbieten werde ich es ihnen nicht", meinte der frisch vermählte Abraham.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel