vergrößernverkleinern
Jörg Schmadtke im Weihnachtsvideo des FC
Jörg Schmadtke im Weihnachtsvideo des FC © Facebook / 1. FC Köln

Die Verantwortlichen des 1. FC Köln drehen ein lustiges Weihnachtsvideo. Sportchef Schmadtke wünscht den Fans ein frohes Fest - und tituliert sie genauso wie zuletzt den Schiri.

Die Verantwortlichen des 1. FC Köln haben sich in einem lustigen Weihnachtsvideo selbst aufs Korn genommen - und Sportchef Jörg Schmadtke bezeichnete die Köln-Fans dabei ganz liebevoll als "Eierköppe".

"Frohe Weihnachten, ihr Eierköppe", wünscht Schmadtke in einem Video, das der FC bei Facebook postete.

Grübeln über Wunschzettel

Damit ist natürlich auch bewiesen, was Schmadtke schon nach seinem "Platzverweis" im Spiel gegen Bremen behauptet hatte: Weil er Schiedsrichter Guido Winkmann "Eierkopp" genannt hatte, war er auf die Tribüne geschickt worden. Danach hatte er gesagt, "Eierkopp" sei im Rheinland gar keine Beleidigung.

Auch das Trainerteam spielt in dem Video mit und nimmt das Träumen vom Europapokal im Kölner Umfeld mit einem Augenzwinkern auf die Schippe: Chefcoach Peter Stöger und seine Assistenten Manfred Schmid und Alexander Bade grübeln über ihren Wunschzettel.

Der Österreicher Schmid wünscht sich "elf Ösis in der Startelf - damit kommen wir sicher nach Europa". Ex-FC-Keeper Bade hätte gerne nochmal einen Einsatz im Tor der Kölner, wenn die Qualifikation für das internationale Geschäft unter Dach und Fach ist.

Stöger will Schmadtke ärgern

Stöger muss am längsten über seinen Wunsch denken. Denn Derbysiege gegen Leverkusen und Gladbach habe man ja schließlich schon.

Nachher schreibt er auch lachend "Europa" auf den Wunschzettel, weil "da wird sich Schmaddi freuen."

Am Ende bekommt Realist Schmadtke die Wunschzettel auf den Schreibtisch. Und steckt sie kurzerhand in den Reißwolf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel