vergrößernverkleinern
Carson Palmer erinnert an eine Tänzerin in der Südsee © twitter.com/NFL

Der Quarterback der Arizona Cardinals erlebt einen außergewöhnlichen Geburtstag. Erst muss er eine verlorene Wette einlösen, dann führt er sein Team zu einem Kantersieg.

An seinen 36. Geburtstag wird sich Carson Palmer noch lange erinnern.

Vor der Heimpartie gegen die Green Bay Packers musste der Quarterback beim Aufwärmen halbnackt - bekleidet war er nur mit einer kurzen Leggings, einem Fransenrock und einem seltsam anmutenden BH - über das Feld des Stadions der Universität von Phoenix laufen.

Palmer hatte die wöchentliche Bucket Challenge der Cardinals verloren, bei der er mit den Ersatz-Quarterbacks Drew Standon und Matt Barkley sowie Cornerback Patrick Peterson aus 15 Yards den Football in einen Mülleimer werfen müssen.

Für diese Woche hatten seine Kollegen für Geburtstagskind Palmer eine besonders luftige Wetteinlösung parat.

Von der eigentümlichen Einlage zeigte sich Carson später wenig geschockt. Er führte die Cardinals zu einem überzeugenden 38:8-Sieg gegen die Packers, machte 265 Yards Raumgewinn und warf zwei Touchdown-Pässe.

Die Cardinals sicherten sich damit den zweiten Platz in der NFC, können mit einem Sieg am letzten Spieltag gegen die Seattle Seahawks bei einer gleichzeitigen Niederlage der Carolina Panthers gegen die Tampa Bay Buccaneers noch den Spitzenplatz und somit das Heimrecht durch die gesamten Playoffs sichern.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel