vergrößernverkleinern
Audi Generation Award 2013
Sven Hannawald und Alena Gerber trennten sich 2014 nach vier Jahren Partnerschaft © Getty Images

Die Ex-Freundin der Skisprung-Legende postet ein altes Plätzchen-Bild aus Hannawalds Wohnung. Dieser reagiert belustigt, seine Facebook-Fans allerdings weniger.

Ein vier Jahre altes Plätzchen-Foto sorgt für Ärger im Hause Hannawald.

Die Ex-Freundin der Skisprung-Legende Alena Gerber postete an Weihnachten auf ihrer Facebook-Seite ein Bild, in dem sie einen Teller Plätzchen zeigt. Das Problem: Das Bild wurde in der Wohnung von Hannawald in München gemacht.

Da sich die beiden aber im vergangenen Jahr nach vier Jahren Partnerschaft getrennt hatten, stellte sich das Bild schnell als wenig aktuell heraus. Auch Hannawald reagierte und schrieb bei Facebook: "Ich dachte, ich hätte die Wohnungsschlüssel vor Jahren zurückbekommen. Die Cookies sind mittlerweile definitiv schlecht."

Allerdings nahm er die Geschichte auch nicht ganz ernst und schrieb unter lachenden Smileys: "Man kann seine Fans auch mit "aktuellen" Bilder verarschen."

Seine Fans nahmen seine Stellungnahme dann nicht ganz so lustig auf, zahlreiche böse Kommentare gegen ihn und seine aktuelle Freundin Melissa Thiem riefen eine erneute Reaktion Hannawalds hervor. So schimpfte er gegen die "Hater" auf seiner Facebook-Seite und schrieb unter anderem:

"Wenn man etwas kommentieren will, sollte man vorher richtig lesen, versuchen zu verstehen was gemeint ist und nicht blind gezielten Kommentaren der Gegenseite folgen, die nur ein Feuer entfachen und danach ohne eurem Wissen natürlich wieder gelöscht werden. Ihr glaubt wohl auch noch an den Weihnachtsmann, oder wie?..."

Seine Reaktion begründete er anschließend: "Ich hasse Lügen. Ganz besonders, wenn die Menschen, die ich liebe, angegangen werden", sagte Hannawald der Bild.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel