vergrößernverkleinern
Das Duell zwischen den Kingsville Kings und den London Lakers gerät außer Kontrolle
Das Duell zwischen den Kingsville Kings und den London Lakers gerät außer Kontrolle © SB Nation

Das Duell zwischen den Kingsville Kings und den London Lakers gerät völlig außer Kontrolle. Zuerst verlieren die Spieler die Nerven, dann ein Referee - und dann ein Trainer.

Eishockey ist als äußerst körperbetonte Sportart bekannt - und hat wahrscheinlich auch deshalb so viele Fans.

Bei einem A-Jugend-Spiel in England sind allerdings alle Beteiligten etwas über das Ziel hinausgeschossen.

Die Partie der Kingsville Kings gegen die London Lakers geriet am letzten Sonntag so dermaßen aus dem Ruder, dass man nicht mehr von den bei Eishockey-Spielen üblichen Rangeleien sprechen konnte.

Zuerst ging es zwischen den Spielern beider Teams hoch her. Aufgabe der Referees wäre an dieser Stelle eigentlich gewesen, den Streit zu schlichten.

Doch einem der anwesenden Schiedsrichter bei dieser Partie gingen stattdessen die Nerven durch und er schlug einen der Jugendspieler.

Diese Tätlichkeit ist offenbar auch dem Trainer von der Bank aus nicht entgangen und so zeigt ein Video, das unter anderem vom Online-Dienst SB Nation veröffentlich wurde, wie dieser auf das Eis stürmt und den außer Kontrolle geratenen Schiri mit einem gekonnten Schlag außer Gefecht setzt.

So wollen wir Eishockey lieber nicht sehen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel