vergrößernverkleinern
Floyd Mayweather Jr. v Andre Berto - Post-Fight News Conference
Boxrentner mit Geschäftssinn: Ex-Weltmeister Floyd Mayweather junior © Getty Images

Ein Meet&Greet mit seinen Anhängern lässt sich Ex-Box-Superstar Floyd Mayweather königlich honorieren. Wer will, kann auch ein Ugrade mit "Money" haben.

Floyd Mayweather hatte schon immer ein Händchen dafür, einen schnellen Dollar zu machen.

Und auch nach dem Ende seiner Karriere hat der Box-Superstar mit dem passenden Spitznamen "Money" mal wieder eine Geldquelle aufgetan.

Heißt konkret: Vom 1. bis 14.Februar startet Mayweather durch Großbritannien eine exklusive wie kostspielige Meet&Greet-Tour für seine Fans oder ähnlich Interessierte.

Generell 500 Pfund kostet ein Stelldichein mit dem früheren Weltmeister.

Auf Wunsch gibt es auch noch ein Upgrade: Für die so genannte Platin-Variante eines Treffens mit Mayweather in Manchester muss man dann aber angesichts von 2000 Pfund noch tiefer in die Tasche greifen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel