vergrößern verkleinern
Lewis Hamilton ist dreimaliger Formel-1-Weltmeister
Lewis Hamilton will oder kann sich mit seinem Geld offenbar nicht alles kaufen. © Getty Images

Der Formel1-Weltmeister zeigt Interesse an einem US-Showcar von Rallyefahrer Ken Block. Als der Brite den aufgerufenen Preis hört, macht Hamilton aber dann doch einen Rückzieher.

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton schaut aufs Geld.

Zumindest der Kult-Mustang des amerikanischen Driftstars und Rallyefahrers Ken Block war dem extrovertierten Engländer dann doch zu teuer. Das verriet Block im Gespräch mit auto motor und sport.

"Lewis wollte mir den Mustang kürzlich abkaufen", sagte Block schmunzelnd: "Als er dann den Preis hörte, hatte er plötzlich kein Interesse mehr."

Die vorgeschlagene Summe für den 1965er Ford Mustang Hoonicorn nannte der US-Star allerdings nicht. Block hatte das Auto auf 845 PS aufgebohrt, es mit Spoilern, Splittern und einem riesigen Diffusor aufgemotzt, das Fahrwerk ist tiefergelegt.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel