vergrößernverkleinern
Paul Pogba von Juventus Turin zelebriert die Dab-Jubelpose
Paul Pogba von Juventus Turin zelebriert die Dab-Jubelpose © Getty Images

Der Tanz hat seinen Ursprung wie so oft in den USA. Juventus-Star Paul Pogba hat sich mit Haut und Haaren dem DAB-Phänomen angeschlossen. Seine Frisur spricht Bände.

Paul Pogba ist ein Meister darin: Der Superstar von Juventus Turin zelebriert nach seinen Toren den DAB-Tanz. Auch sonst hat sich der Franzose der DAB-Gemeinde angeschlossen. Das demonstrierte der Kicker jüngst mit einer neuen Frisur.

Der 22-Jährige präsentierte sich mit neuem Irokesenschnitt. An der rasierten Seite schimmerte in hellen Buchstaben das Wort DAB, schräg links darüber war eine Gitarre abgebildet.

Doch woher stammt der DAB-Tanz? Dieser kommt aus dem Hip Hop und wurde von der Rap-Gruppe Migos in Atlanta erfunden.

Dabei ist der Tanz recht simpel. Der rechte Arm wird leicht gebeugt und der Kopf dann zur Armbeuge geführt. Dabei wird ein Niesanfall simuliert.

Erstmals wurde die Bewegung in der NFL durchgeführt, die dann schnell von weiteren Stars, wie NBA-Superstar LeBron James nachgemacht wurde.    

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel