vergrößernverkleinern
Lukas Podolski spielt in Istanbul für Galatasaray
Lukas Podolski spielt in Istanbul für Galatasaray © Getty Images

Lukas Podolski trauert um die Opfer des Anschlags in der Bosporus-Metropole. Auch weitere Profis in der Türkei und andere Sportler zeigen sich schockiert.

Lukas Podolski hat tief betroffen auf den Terroranschlag in Istanbul reagiert.

"Ich bin sehr traurig über die heutigen Ereignisse und meine Gedanken sind bei den Opfern und ihren Familien", schrieb der Profi von Galatasaray bei Twitter.

 

Am Dienstag hatte sich ein Selbstmordattentäter in unmittelbarer Nähe einer Touristengruppe in die Luft gesprengt. Neun Deutsche sind unter den Todesopfern.

Auch Ex-Nationalspieler Andreas Beck, der wie Mario Gomez in der Bosporus-Metropole für Besiktas spielt, zeigte sich "schockiert" und sprach den Angehörigen sein Mitgefühl aus.

Weitere Fußballer mit türkischem Hintergrund sowie andere Sportgrößen taten ihre Anteilnahme via Twitter kund. SPORT1 fasst die Reaktionen zusammen:

Maria Höfl-Riesch: "Traurig und entsetzt über das schlimme Attentat in Istanbul. Meine Gedanken sind bei den Opfern."

Die Mannschaft: "Auch unsere Gedanken sind bei den Angehörigen der Opfer des heutigen Anschlags von Istanbul."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel