vergrößernverkleinern
Wer ist der Echte? Mike Tyson und Mr. T als Clubber Lang. © Splashnews, Imago. SPORT1-Grafik: Gabriel Fehlandt

Afro-Iro, massive Koteletten und massig Goldketten - das ist doch, das muss doch... Nein, wer da am Mittwoch in Hollywood lächelnd in Boxer-Hise aus einem Studio kam war nicht Mr T., den Älteren noch als Ikone der Achtziger und stets grimmig aus der Wäsche guckenden Schauspieler (A-Team, Rocky III) bekannt.

Mike Tyson am Mittwoch in Hollywood. © Splashnews

Sondern: Mike Tyson, die Box-Ikone der Neunziger.

Um den neuesten Teil der Rocky-Saga mit dem Titel Creed zu promoten, spielte Tyson für Kult-Moderator Jimmy Kimmel die Figur des Clubber Langs. Clubber alias Mr. T., durfte einst in Rocky III - The Eye of the Tiger Rocky alias Sylvester Stallone im ersten Kampf zwischen den beiden furchtbar verprügeln und besiegen.

Rocky Balboa und Clubber Lang. © Imago

Der Triumph währte aber nur kurz. Am Ende des Films holt sich Rocky, fit gemacht von seinem einstigen Gegner Apollo Creed, den Titel zurück vom Iro-Boxer Clubber Lang.

Rocky taucht unter Clubbers Haken ab. © Imago

Man darf gespannt sein, wer bei Jimmy Kimmel gegen "Clubber" Tyson in den Ring gestiegen ist. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel