vergrößernverkleinern
Seal und die Super Bowl Babies singen vor der Golden Gate Bridge © Screenshot NFL

Der Superbowl bewegt in den USA die Massen und sorgt auch jedes Jahr für einen Kinderboom.

Dies ist statistisch festzustellen, da es jeweils neun Monate nach einem Superbowl in der Stadt des Siegers einen starken Geburtenzuwachs zu verzeichnen gibt.

Anlässlich des 50. Superbowls am Sonntag in San Francisco zwischen den Denver Broncos und den Carolina Panthers hat die NFL eine dazu passende Werbekampagne gestartet. "Super Bowl Babies" - Kinder die circa neun Monate nach einem Superbowl-Sieg in der Siegerstadt geboren wurden - singen und werben gemeinsam mit Popstar Seal für den Jubiläums-Superbowl.

Seal singt zusammen mit acht Chören, bestehend aus "Super Bowl Babies" der Dallas Cowboys, Green Bay Packers, Indianapolis Colts, New York Giants, Pittsburgh Steelers, San Francisco 49ers, Seattle Seahawks und Tampa Bay Buccaneer seinen textlich umgewandelten Hit "Kiss from a rose". Dabei sind von fast einjährigen Seattle-Kids bis hin zu 49-jährigen Packers-Fans ganz unterschiedliche Altersgruppen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel