vergrößernverkleinern
Florin Surugiu stellte die Frage aller Fragen © Getty Images

Der Heiratsantrag des Rumänen Florin Surugiu im vollbesetzten Rugby-Stadion ging um die Welt. Rund vier Monaten später geben sich die Verliebten nun das Ja-Wort.

Dieser Heiratsantrag sorgte selbst im knallharten Männersport Rugby für Emotionen und Gänsehaut.

Der rumänische "Scrum-half" Florin Surugiu (31) hielt im letzen Herbst nach der verlorenen Weltmeisterschaftspartie gegen Irland um die Hand seiner Freundin an. Mitten auf dem Rasen, vor einigen tausend Zuschauen und umgeben von seinen Mannschaftskameraden stellte er die Frage aller Fragen, die für ihn dann auch glücklicher ausging, als das Spiel selbst.

Das "Ja" der zukünftigen Braut wurde damals mit tosendem Applaus quittiert, auch wenn der Trainer des rumänischen Rugby-Teams im Scherz behauptete, er hätte Surugiu von diesem Schritt abhalten wollen.

Bereits etwas mehr als vier Monate später haben Surugiu und seine Verlobte Alexandria nun Nägel mit Köpfen gemacht und den Bund fürs Leben geschlossen, wie unter anderem die Daily Mail berichtet.

Fotos vom Mittwoch zeigen ein glücklich lächelndes Brautpaar.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel