vergrößernverkleinern
Da kommt Freude auf: Die Vitesse-Fans Pim en Cristina bejubeln Arnheims Sieg im Bett - direkt am Spielfeldrand © twitter@MijnVitesse

Witzige Idee zum Valentinstag: Vitesse Arnheim lässt ein Fan-Paar das Spiel gegen den SC Herrenveen in einem Bett direkt am Spielfeldrand erleben. Die Spieler machen mit.

Dachten Sie beim Begriff Stadion-Romantik bisher immer nur an Fan-Gesänge und kollektiven Jubel?

Es geht noch romantischer, wie der niederländische Fußballverein Vitesse Arnheim am vergangenen Valentinstag unter Beweis stellte.

Unter zahlreichen Paaren verlosten die Verantwortlichen des Vereins einen VIP-Platz, der nicht nur in Sachen Sitzkomfort, Sicht und Spielernähe kaum zu überbieten sein dürfte, sondern auch im Hinblick auf den Kuschelfaktor.

Direkt am Spielfeldrand

Die glücklichen Gewinner hießen Christina und Pim - und das Spiel gegen die Mannschaft des SC Herrenveen verfolgten die beiden: im Bett.

Ein solches wurde nämlich von den Vitesse Verantwortlichen an den Spielfeldrand gestellt, mit Rosenblättern bestreut und mit einer Flasche Wein endgültig zur VIP-Koje gemacht.

Erst Anstoß, dann Stößchen.

Bett gestürmt nach Abpfiff

Nicht nur der Alkohol sorgte aber bei den beiden auf den gemütlichen Plätzen für gute Stimmung, sondern auch der Endstand von 3:0.

Nach Abpfiff war es dann auch endgültig vorbei mit der Zweisamkeit zwischen den Kissen. Die Spieler von Vitesse stürmten das Bett und feierten das Ergebnis ausgelassen.

Glücklicherweise hielt der Lattenrost ähnlich gut wie Torwart Piet Velthuizen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel