vergrößernverkleinern
Bei den Sacramento Kings erobern in der Halbzeitpause Babys das Parkett. © Getty Images, twitter.com/SacramentoKings

Sacramento - Wenn die Basketball-Riesen der Sacramento Kings verschnaufen, gehört das Parkett den jüngsten Fans. Ganz stilecht in winzigen Trikots veranstalten sie ihr eigenes Rennen.

Bei Heimspielen der Sacramento Kings gibt in der Halbzeitpause eine niedliche Tradition. Diese spricht vor allem Familien mit Kindern unter den Fans an, aber auch die anderen Zuschauer kommen dabei auf ihre Kosten.

Stilecht in winzigen Trikots

Wenn die NBA-Hünen das Spielfeld in der Halbzeitpause verlassen, treten beim „Baby Race“ die Kleinsten gegeneinander an. Ganz stilecht in winzigen Trikots geht es darum, am schnellsten von einem Elternteil zum anderen zu krabbeln. Eine ziemlich große Aufgabe, wenn man selber noch ganz klein, das Publikum aber groß sind. Fehlstarts sind hier also verständlicherweise genauso an der Tagesordnung wie wettbewerbsverzerrende Ruhepausen mitten auf der Rennstrecke.

Zu gewinnen gibt es auch etwas

Initiator des Baby-Rennens ist einer der Sponsoren der Sacramento Kings, der der Gewinner-Familie im Anschluss einen Preis spendiert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel