vergrößernverkleinern
Johan Neeskens
Nach seinem Abschied als Spieler 1979 arbeitete Johan Neeskens als Co-Trainer an der Seite von Franck Rijkaard von 2006 bis 2008 wieder für Barca © Getty Images

Der Abschied des niederländischen Mittelfeldstars 1979 vom FC Barcelona kam für viele überraschend - die wahren Gründe für Neeskens Aus verblüffen umso mehr.

Der Abschied des niederländischen Vizeweltmeisters Johan Neeskens vom FC Barcelona hat offenbar kuriose Gründe.

Fans der Katalanen hatten 1979 durchaus erstaunt auf den Wechsel ihres damaligen Mittelfeldstars zu New York Cosmos reagiert - ein Buch enthüllt nun die ebenso überraschenden Hintergründe.

So soll Neeskens dem damaligen Klubpräsidenten Jose Luis Nunes das Anreichen einer Klopapierrolle verweigert haben, als sich Nunes in einer misslichen Lage auf einer Stadiontoilette in Alicante befand.

Das schreiben der Historiker Manuel Thomas und der französische Journalist Frederic Porta in ihrem Buch "Barca Inedit" ("Barca Neuheit"). Neeskens habe die Hilferufe des Klubbosses ignoriert, als dieser das Fehlen von Toilettenpapier in seiner Kabine bemerkte.

Nach seinem Abschied 1979 kehrte Neeskens als Co-Trainer an der Seite von Frank Rijkaard 2006 zu Barcelona zurück. Nach Rijkaards Aus zwei Jahre später wurde auch Neeskens entlassen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel