vergrößernverkleinern
Lewis Hamilton ist nach einem Casino-Besuch in Auckland mächtig verärgert
Lewis Hamilton ist nach einem Casino-Besuch in Auckland mächtig verärgert © Getty Images

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton wütet nach einem Casino-Besuch in Auckland. Der Formel-1-Weltmeister fühlt sich ungerecht behandelt.

Diesen Casino-Besuch wird Lewis Hamilton wohl so schnell nicht vergessen: In Auckland auf der Nordinsel Neuseelands hat sich der Formel-1-Weltmeister angeblich Ärger mit dem Personal des Casinos eingehandelt.

Laut dem Internet-Portal Stuff.com.nz soll der Silberpfeil-Pilot mit Baseball-Cap und Sonnenbrille am Spieltisch jede Menge Selfies gemacht haben. Fotos sind in einem Casino allerdings verboten. Als das Personal ihn darauf aufmerksam gemacht haben soll, soll es zum Streit gekommen sein.

Der 31-Jährge reagierte bei Twitter äußerst verschnupft auf den Vorfall: "Geht niemals in das Sky City Casino in Auckland. Sie haben mich wie Dreck behandelt. Ich kann nicht glauben, wie unhöflich die waren. Schlimmste Casino-Erfahrung aller Zeiten."

Mittlerweile hat Hamilton den Tweet jedoch wieder gelöscht. Vielleicht auch, weil das Casino schnell reagierte: "Es tut uns leid zu hören, dass Lewis Hamilton keine gute Zeit bei uns hatte. Wir rühmen uns damit gute Gastgeber zu sein - wir werden das weiter verfolgen." 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel