vergrößernverkleinern
1. FC Koeln v Borussia Moenchengladbach - Bundesliga
Mergim Mavraj hat sich einer Hilfsorganisation angeschlossen © Getty Images

Der Kölner Profi unterstützt in seiner Heimat Albanien eine zehnköpfige Familie, deren Vater verstorben ist. Eine Hilfsorganisation soll den Armen helfen.

Mergim Mavraj (29) hat sich nach seiner schweren Knieverletzung zurück gekämpft.

Erst beim 1. FC Köln und nun nach fast einem Jahr auch wieder in das albanische Nationalteam. Mit diesem tritt er am Samstag in Wien gegen Österreich an.

Die Vorbereitungszeit in Albaniens Hauptstadt Tirana nutzte er aber nicht nur für das Training, sondern auch, um den Ärmsten der Armen einen Besuch abzustatten und zu helfen, wo Hilfe dringend benötigt wird.

Neun Kinder ohne Vater sollen Unterstützung bekommen

Mavraj ist Mitglied einer Hilfsorganisation, die bedürftige Familien mit Lebensmitteln und Sachspenden unterstützt, aber vor allem auch die Zukunft der mittellosen Kinder im Auge hat.

Der Bild sagte er: "Wir haben eine Mutter mit neun Kindern in ganz armen Verhältnissen in der Nähe von Tirana besucht. Der Vater ist verstorben. Wir versuchen zu helfen, wo es geht. Mit Lebensmitteln und vor allem damit, dass die Kinder eine Schulausbildung bekommen."

Mavraj macht Mut

In Albanien ist Mavraj ein absoluter Mega-Star, der an jeder Ecke Autogramm- und Selfie-Wünsche erfüllen muss.

Umso sympathischer, dass er sich für den Besuch bei der Familie richtig viel Zeit genommen hat, um vor Ort nicht nur zu helfen, sondern auch zu trösten und Mut zu machen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel