vergrößernverkleinern
TENNIS-AUS-OPEN
Sabine Lisicki steckt nach der Trennung von Oliver Pocher im Leistungsloch © Getty Images

Sie erhoffte sich die große Liebe - und erlebte letztlich eine bittere Enttäuschung. Tennis-Star Sabine Lisicki hat sich erstmals nach der Trennung von Oliver Pocher öffentlich geäußert. 

Dem Magazin Gala sagte die 26-Jährige: "Das alles hat mich eiskalt erwischt." Mit alles meint Lisicki die Affäre ihres Ex-Freunds mit der früheren DSDS-Kandidatin Sarah Joelle. 

"Er hat alles abgestritten und mir geschworen, nicht fremdgegangen zu sein. Zu diesem Zeitpunkt habe ich ihm noch vertraut", sagte die Sportlerin mit Blick auf Pochers Seitensprung. "Ich konnte ja nicht ahnen, dass mein Vertrauen missbraucht wird." 

Ihre zuletzt öffentlich gewordenen privaten Probleme mitsamt der Trennung von ihrem Lebensgefährten sieht sie als mögliche Gründe für ihre sportlichen Misserfolge.

"Stress kostet Kraft. Und Fakt ist, dass man im Leistungssport jedes Prozent Kraft, das man hat, braucht, um sein Bestes abzurufen", sagte Lisicki: "Ich habe es so gut wie möglich versucht. Aber irgendwann war es kaum noch möglich."

Pocher und Lisicki hatten in der vergangenen Woche das Ende ihrer zweieinhalbjährigen Beziehung bekanntgegeben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel