vergrößernverkleinern
Portsmouth v Northampton Town - Sky Bet League Two
Der Fratton Park ist die Heimat des FC Portsmouth. © Getty Images

Seit Jahren sitzt ein Brite auf dem selben Platz im Fratton Park des FC Portsmouth. Für das wichtigste Spiel der letzten Jahre muss er aber umziehen - und verzichtet.

Stell dir vor, dein Klub steht vor dem wichtigsten Spiel des Jahres, und du bist nicht dabei  – weil dein Stammplatz von einer TV-Kamera besetzt ist.

Passiert ist das dem Engländer Gerry Bryant. Der 51-Jährige hat seit bereits zehn Jahren eine Dauerkarte für den FC Portsmouth, das am Donnerstagabend sein erstes Playoffspiel gegen Plymouth absolviert.

Kamerapodest statt Sitzplätze

Es geht um den Aufstieg in die Championship, die zweite englische Liga. Der englische Meister von 1949 und 1950 war in den letzten Jahren ja etwas auch wegen finanzieller Probleme in der Bedeutungslosigkeit verschwunden, doch mittlerweile läuft es wieder, nun stehen die wichtigsten Spiele der letzten Jahre an.

Doch Bryant und neun weitere Dauerkarteninhaber müssen während des Playoffspiels auf ihre angestammten Plätze im Fratton Park. Grund: Sky Sports, das live überträgt, braucht die Plätze, um ein Podest für die Kamera auf der Tribüne aufzubauen.

Altenativplätze abgelehnt

"Uns sind da leider die Hände gebunden, wir haben vertragliche Verpflichtungen dem TV-Partner gegenüber", sagte ein Klubsprecher dem Mirror. Allerdings habe man den betroffenen Fans andere Plätze im Stadion angeboten.

So auch Bryant. Der aber verzichtete. Er hatte keine Lust, umzuziehen. Dann heißt es wohl: Fernsehen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel