vergrößernverkleinern
Ryan Giggs ist bei ManUnited Assistent von Trainer Louis van Gaal
Ryan Giggs ist bei ManUnited Assistent von Trainer Louis van Gaal © Getty Images

Die Mauern der Villa von Ryan Giggs werden in der Nacht beschmiert. Der Co-Trainer von Manchester United, dem eine teure Scheidung droht, wird als Fremdgeher beschimpft.

Böse Überraschung für Co-Trainer Ryan Giggs von Manchester United.

Die Mauern seiner Villa in der Umgebung von Manchester wurden mit Graffiti beschmiert. Auch Nachbaranwesen waren betroffen.

Giggs als Fremdgeher beschimpft

Aufnahmen der Überwachungskameras zeigen zwei Personen mit Kapuzenpullovern, die mit Spraydosen zu Werke gingen.

In den Schmierereien wurde Giggs beschimpft – auch als Fremdgeher. "Hoffentlich war sie es wert", wurde auf eine Wand geschmiert.

Der Hintergrund: Der 42-Jährige hat Eheprobleme. Seine Ehefrau Stacey verließ Giggs wegen einer erneuten Affäre. Dies berichtet die englische Daily Mail.

Grund dafür sei seine Beziehung zu einer 32 Jahre alten PR-Managerin. Nachdem diese Giggs beim Kauf eines Hotels geholfen hatte, habe er sie mit teuren Geschenken überhäuft.

Teure Scheidung droht

Zuvor hatte Giggs seine Frau bereits jahrelang mit der Ehefrau seines Bruders betrogen. Das hatte Stacey ihm noch vergeben.

Nun droht Giggs aber wohl eine teure Scheidung. Seine Vermögen wird auf rund 50 Millionen Euro geschätzt. Davon würde seiner Frau bei einer Scheidung die Hälfte zustehen.

Die Schmierereien hätten Stacey aufgewühlt, sagte eine Freundin der Daily Mail: "Sie war wütend. Das ist nicht fair. Stacey und Ryan haben kleine Kinder."

Die Verantwortlichen für die Graffiti wurden noch nicht gefunden. Eine Schmiererei soll aber darauf schließen lassen, dass es sich dabei um Fans von Uniteds Lokalrivalen Manchester City handeln könnte.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel