vergrößernverkleinern
Murtaza Ahmadi freute sich vor wenigen Wochen noch über das Trikot Lionel Messi © twitter.com/unicef afghanistan

Mit einem Original-Trikot machte Lionel Messi einen afghanischen Fan glücklich. Doch nach dem Internet-Hype wird seine Familie bedroht und muss fliehen.

Vor wenigen Wochen rührte der fünfjährige Murtaza Ahmadi die ganze Welt. Im Internet kursierte ein Bild des Afghanen, auf dem er in einem aus einer blau-weißen Einkaufstüte gebastelten Messi-Trikot zu sehen ist.

Der argentinische Superstar ließ dem Jungen daraufhin ein unterschriebenes Trikot zukommen und sorgte für ein Happy End.

Dachte man zumindest bis jetzt. Denn nach Angaben der Nachrichtenagentur Associated Press musste Murtaza nun mit seiner Familie nach Pakistan fliehen. Nach dem Internet-Hype um den Fünjährigen sah sich die Familie immer wieder Drohungen der Taliban ausgesetzt.

"Ich habe all unseren Besitz verkauft und die Familie weggebracht. Ich musste das Leben meines Sohnes und auch den Rest der Familie schützen", sagte Vater Mohammad Arif Ahmadi.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel