vergrößernverkleinern
Kevin Großkreutz als Gastronom
Kevin Großkreutz (l.) geht unter die Gastronomen © Imago

Mitten im Abstiegskampf geht es bei Kevin Großkreutz auch neben dem Platz hoch her: Nach der Schwangerschaft seiner Freundin werden Pläne für ein Restaurant bekannt.

Es sind ereignisreiche Tage für Kevin Großkreutz, sowohl auf als auch neben dem Platz.

Mit dem VfB Stuttgart droht dem 27-Jährigen vor dem letzten Bundesliga-Spieltag der Abstieg, am Montag gab er über die sozialen Netzwerke bekannt, dass seine Freundin Caro ein Kind erwartet - und nun werden auch noch Pläne für die Eröffnung eines Restaurants bekannt.

In Dortmund soll pünktlich zur EM 2016 Großkreutz' Gastronomie-Karriere starten, die Kneipe den Namen "Mit Schmackes" tragen. "Wir sind schon seit über einem Jahr in Planung", sagte Großkreutz der WAZ, "es ist eine gute Anlage für die Zukunft".

Die Idee für das Projekt kam beim Durchblättern eines alten westfälischen Kochbuches auf dem Dachboden der Großeltern von Geschäftspartner Christopher Reinecke. Dementsprechend soll es im "Mit Schmackes" künftig bodenständige westfälische Küche in rustikalem Ambiente geben.

Großkreutz ist dabei mehr als nur prominenter Pate. "Wir sind im täglichen Kontakt", betonte Reinecke in der WAZ: "Größere Entscheidungen treffen wir nur zusammen, meistens beim Abendessen. Tagsüber muss Kevin ja trainieren."

Apropos Training: Fußball wird es in der großkreutzschen Kneipe natürlich auch zu sehen geben, die Bundesligaspiele des BVB sollen live übertragen werden - und Reinecke ergänzte: "Wenn sich nichts überschneidet, zeigen wir auch die Spiele von Kevin."

Bei welchem Verein und in welcher Liga das in der kommenden Saison auch immer sein wird.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel