vergrößernverkleinern
Serena Williams ist 21-malige-Grand-Slam-Siegerin
Serena Williams ist 21-malige Grand-Slam-Siegerin © Getty Images

Der Tennis-Superstar bestellt in Rom ihrem Hund Luxusessen. Da dies lecker aussieht, kostet Serena Williams selbst davon. Das hat für sie aber unerfreuliche Konsequenzen.

Die große Hundeliebe von Tennis-Superstar Serena Williams ist bekannt - dass die Liebe aber so weit geht, hätte man dann doch nicht gedacht.

Williams, die aktuell beim WTA-Turnier in Rom aufschlägt, machte an einem ihrer freien Tage  im Hotel von der Speisekarte für Hunde Gebrauch.

Dabei bestellte die 34-Jährige für immerhin 15 Euro Lachs mit Reis von der "Hundekarte" für ihren Hund Chip. Da dies offenbar so lecker aussah, wollte Williams auch selbst einmal davon kosten.

"Bevor ihr mich verurteilt, seht es euch an", schrieb sie auf Snapchat. "Kommt schon, es sieht gut aus. Ich hab mir gedacht: Warum nicht? Ich probier's mal. Also habe ich einen Löffel gegessen."

Wenig überraschend hat es laut Williams aber ein wenig wie Reinigungsmittel geschmeckt und zu ungewollten Konsequenzen geführt: "Ich bin zur Toilette gerannt. Ich glaubte, ich werde ohnmächtig. Das ist nicht für Menschen gedacht."

Die 21-malige Grand-Slam-Siegerin riet dem Hotel danach auf der Speisekarte darauf hinzuweisen, dass das Essen nicht für Menschen geeignet sei.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel