vergrößernverkleinern
Floyd Mayweather (M.) scheint eine Vorliebe für Barzahlung zu haben
Floyd Mayweather (M.) scheint eine Vorliebe für Barzahlung zu haben © Getty Images

Neue Millionen-Villa für Floyd Mayweather? Nichts besonderes! Aber dass der Box-Rentner den Kaufpreis von sieben Millionen Dollar in bar bezahlt, ist schon bemerkenswert.

Floyd Mayweather macht seinem Spitznamen "Money" mal wieder alle Ehre.

Dass sich der Box-Rentner immer mal wieder teuren Luxus gönnt, ist ja nichts Neues.

Nun hat sich der 39-Jährige eine schicke Bleibe gekauft: Eine ultramoderne Villa in Miami mit Blick auf den Hafen. Kostenpunkt 7 Millionen Dollar.

Das kann sich Mayweather natürlich locker leisten. Doch das besondere ist seine Bezahlart: Den Kaufpreis legte er nämlich laut Los Angeles Times komplett in bar auf den Tisch.

Ob er dafür kistenweise Geldscheine mit dem Kleintransporter vor die Tür fuhr oder wie genau der Deal vonstattenging, ist allerdings nicht bekannt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel