Video

Das nächste Traumpaar des WM-Sommers 2014 beendet seine Beziehung. Andre Schürrle und Montana Yorke trennen sich nach einer "gemeinsamen Entscheidung".

Mit dem Wechsel zu Borussia Dortmund sollte es für Andre Schürrle wieder aufwärts gehen. Sportlich ist das zwar weiterhin möglich, privat muss der Weltmeister aber einen bitteren Schlag verkraften.

Denn Schürrle und seine Verlobte Montana Yorke, eines der Traumpaare des WM-Sommers 2014, haben sich getrennt.

"Wir hatten zwei wunderschöne Jahre, aber haben entschieden, jetzt erst mal aufgrund unterschiedlicher Auffassungen im Zusammenleben getrennte Wege zu gehen", sagte Schürrle der Bild am Sonntag.

Der 25-Jährige erklärte, dass die Entscheidung "gemeinsam getroffen" wurde. Yorke löschte ein Foto von sich mit dem Verlobungsring von ihrer Instagram-Seite.

Noch zu Beginn des Jahres sah es ganz anders aus. Damals machte Schürrle seiner Liebsten einen Heiratsantrag, noch im Juni wurde die Hochzeit für das nächste Jahr ins Auge genommen. Und noch in diesem Monat waren Schürrle und Yorke zusammen mit Schürrles Kumpel und künftigem BVB-Kollegen Mario Götze und dessen Freundin Ann-Kathrin Brömmel im Pärchen-Urlaub.

Schürrle hatte das kanadische Model 2013 während seines Engagements für den FC Chelsea in London kennen und lieben gelernt.

Schürrle und die Kanadierin sind nicht das erste Paar, das sich nach dem WM-Titel getrennt hat. So beendeten unter anderem auch Sami Khedira und Lena Gercke, Bastian Schweinsteiger und Sarah Brandner und Mesut Özil und Mandy Capristo ihre Beziehungen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel