vergrößernverkleinern
Trägt jetzt die 3 bei den Reds: Abwehrmann Mamadou Sakho © twitter@mamadousakho

Weil die neue Trikotnummer für Mamadou Sakho beim FC Liverpool die Fans verärgert, geht der Abwehrspieler auf die Anhänger zu - und bietet ihnen einen besonderen Deal an.

Aus der 17 wird plötzlich die 3 - und das schmeckt den Fans so überhaupt nicht:

Weil Mamadou Sakho beim FC Liverpool kurzfristig eine neue Trikotnummer bekommt, hat sich unter den Anhängern des Klubs von Coach Jürgen Klopp einiger Unmut breit gemacht.

Vor allem, weil viele bereits das Trikot des Abwehrspielers für die kommende Saison gekauft haben, dessen Rückenansicht noch die 17 ziert.   

Seit 2013 stets mit der 17 auf dem Rücken unterwegs: Doch nun bekommt Liverpools Mamadou Sakho (l.) von Coach Jürgen Klopp die Nummer 3 © Getty Images

Dem wirkt Sakho, unlängst noch positiv auf einen auf der Dopingliste stehenden Fatburner getestet und dafür trotzdem nicht gesperrt worden, nun auf ganz persönliche Art entgegen - und will die erbosten Fans versöhnen:

Der französische Nationalspieler erklärte, er werde jedes Trikot mit der Nummer 17 persönlich signieren, sofern es die Fans an die Anfield Road schicken.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel