vergrößernverkleinern
Tim Wiese hat das Pokemon-Go-Fieber gepackt
Tim Wiese hat das Pokemon-Go-Fieber gepackt © Getty Images

Das Pokemon-Fieber erreicht auch den früheren Bundesliga-Star und heutigen Wrestler. Wiese verbreitet neuerdings auch als Pokemon Angst und Schrecken.

Der Hype des Smartphone-Spiels Pokemon Go hat jetzt auch Tim Wiese erreicht.

Der frühere Bundesliga-Torwart und heutige Wrestler postete auf seiner Facebook-Seite das Bild eines Pokemons, das seinen Namen trägt und von der Statur durchaus Wiese ähnelt.

Bei einer Größe von 1,61 Metern bringt das Kampf-Pokemon, das eigentlich "Maschock" ist, 86,46 Kilogramm auf die Waage. Wiese selbst ist 1,93 Meter groß und wiegt etwa 130 Kilogramm.

Noch ist Pokemon Wiese aber nicht besonders entwickelt. Bei den Wettkampfpunkten, also seinem Level, erreicht der Muskelprotz "nur" einen Wert von 99, auch seine Kraftpunkte (31) sind ausbaufähig.

Dennoch: mit diesem Pokemon sollte man sich lieber nicht anlegen. Wiese fragte selbst, wer "diese halbe Portion" gesehen habe.

Pokemon Go benutzt Augmented Reality (Erweiterte Realität) als Spielumgebung. Auf dem Handydisplay kann der Spieler die animierten Pokemon-Figuren in seiner realen Umgebung sehen. Diese kann er dann fangen, trainieren und in Kämpfe mit anderen Pokemon schicken.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel