vergrößernverkleinern
Mesut Özil steht in London mit seinem Mercedes im Parkverbot © SPLASH News

Mit seinem G-Klasse-Mercedes macht Mesut Özil die Londoner Innenstadt unsicher und stellt sich dabei ins Parkverbot. Prompt kassiert Özil ein Knöllchen.

Das wird Mesut Özil leicht verschmerzen: Der Profi des FC Arsenal kutschierte mit seiner Nobel-Karosse durch die Londoner City und stellte dabei seinen Mercedes im Wert von rund 185.000 Euro verbotener Weise im Parkverbot ab.

Als der Nationalspieler nach einem Bummel mit ein paar Freunden zu seinem Auto zurückkehrte, klemmte hinter seiner Windschutzscheibe prompt ein Knöllchen.

Das Ticket wird Özil jedoch völlig egal sein. Derzeit verdient der 27-Jährige bei den Gunners angeblich rund 140.000 Pfund in der Woche. Arsenal will seinen Mittelfeldspieler unbedingt halten und hofft, den Vertrag mit Özil in den nächsten Wochen zu verlängern - natürlich zu verbesserten Konditionen.

Im Gespräch sind rund 200.000 Pfund in der Woche. Der Profi wäre damit der bestverdienende Arsenal-Spieler aller Zeiten.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel