vergrößernverkleinern
Fabian Hambüchen ließ bei "Schlag den Star" die Muskeln spielen © dpa Picture-Alliance

Fabian Hambüchen behält bei "Schlag den Star" die Nerven und setzt sich gegen Bülent Ceylan durch. Eine Benachteiligung sorgt unter den Zuschauern für Ärger.

Fabian Hambüchen hat in der Unterhaltungssendung "Schlag den Star" seinen Kontrahenten Bülent Ceylan besiegt.

Der Turn-Olympiasieger setzte sich am Samstagabend gegen den Comedian souverän durch - und das, obwohl er nach Meinung der Fans sogar benachteiligt wurde.

Hambüchen gewann acht der insgesamt 13 Spiele gegen den für seine langen Haare bekannten Ceylan. Das dritte Spiel "Übersicht behalten", das der Comedian aus Mannheim für sich entscheiden konnte, sorgte bei den Zuschauern jedoch für Empörung.

Beide Kontrahenten mussten in einem Glaskasten umhergewirbelte, nummerierte Kugeln fangen und in der richtigen Reihenfolge ordnen. Für Aufregung sorgte dabei, dass Moderator Elton die Regeln unterschiedlich erklärte.

Zu Hambüchen meinte er, eine falsch gefangene Zahl müsse wieder fallen gelassen werden. Ceylan durfte die entsprechende Kugel jedoch in der Hand behalten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel