vergrößernverkleinern
Philadelphia Union v Columbus Crew SC
Kei Kamara sah die Gelbe Karte für seinen ungewöhnlichen Jubel © Getty Images

In der MLS sieht Kei Kamara aus Sierra Leone die Gelbe Karte, weil er zu obszön jubelt. Kamara feiert sein Tor mit dem sogenannten "Twerking"-Jubel.

In der MLS hat Kei Kamara aus Sierra Leone die Gelbe Karte gesehen, weil sein Jubel zu obszön war.

Im Spiel seiner New England Revolution gegen Montreal Impact erzielte der Stürmer in der 71. Minuten den 3:0-Entstand.

Das Tor feierte der 32-Jährige mit dem sogenannten "Twerking"-Jubel, bei dem der Tanzende in erster Linie mit dem Popo wackelt.

Dem Schiedsrichter hat es offenbar weniger gefallen. Er hielt Kamara nach dem Jubel die Gelbe Karte unter die Nase.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel