vergrößernverkleinern
FC Bayern Muenchen v Artland Dragons - Beko BBL Playoff Game 4
Usain Bolt besuchte auch schon die Basketballer des FC Bayern © Getty Images

Der Sprint-Superstar will sich nach seinem Karriereende den schönen Seiten des Lebens widmen. Dazu gehört auch ein Besuch auf dem Münchner Oktoberfest - samt satter Ansage.

Usain Bolt denkt im Spätherbst seiner Karriere auch schon an die schönen Seiten des Lebens nach dem Leistungssport.

So freut sich der Leichathletik-Superstar bereits auf einen unbeschwerten Besuch des Münchner Oktoberfests.

Er sei - nicht nur für Behandlungen bei Leibarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt - schon oft in Deutschland gewesen, "vor allem in München, auch beim Oktoberfest", so Bolt zur Sport Bild.

Aufgrund seiner sportlichen Verpflichtungen blieb ihm das vollständige Auskosten der bayerischen Lebenskultur aber wohl verwehrt. Das soll sich nach seinem Karriereende ändern.

"In den nächsten Jahren will ich in mehrere Zelte und auch mehr Biersorten ausprobieren. Das habe ich den hübschen Sprechstundenhilfen in 'Mulls' Praxis (Müller-Wohlfarth, Anm. d. Red.) schon gesagt.

Bevor es für Bolt "O'zapft is" heißt, will der Sprint-Superstar seine Laufbahn mit Gold-Medaillen über 100 Meter, 200 Meter und in der Staffel noch bei der WM in London im kommenden Jahr krönen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel