vergrößernverkleinern
Diego Maradona lässt sich erneut am Magen operieren
Diego Armando Maradona will im Opernhaus von Neapel auftreten © Getty Images

Fußball-Legende Diego Maradona will in der Oper von Neapel auftreten - aus Anlass des 30-jährigen Titeljubiläums des SSC. Damit löst er heftige Proteste aus.

Ein geplanter Auftritt der argentinischen Fußball-Legende Diego Maradona im Opernhaus Teatro di San Carlo zur Feier des 30. Meisterschaftsjubiläums des SSC Neapel hat heftige Proteste ausgelöst.

"Was hat Maradona mit einem Operntempel wie dem San Carlo zu tun?", sagte der ehemalige Intendant Francesco Canessa: "Das Teatro Real in Madrid würde Ronaldo auf der Bühne niemals zulassen."

Maradona lädt auf Twitter ein

Am 16. Januar tritt Maradona bei einer Mischung aus Theater und Show unter der Leitung des bekannten neapolitanischen Regisseurs Alessandro Siani auf. Alle Karten, die bis zu 330 Euro kosteten, sind ausverkauft.

Maradona lässt sich nicht entmutigen und lädt die Bewohner der Stadt in einem auf Twitter geposteten Video ein: "Ich will mich für all die Liebe bedanken, die mir Neapel geschenkt hat", sagte er.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel