vergrößernverkleinern
Tennis-Spielerin Eugenie Bouchard zeigt sich gerne leicht bekleidet in der Öffentlichkeit © Instagram/@geniebouchard

Tennis-Star Genie Bouchard sorgt mit freizügigen Fotos in der Sports Illustrated einmal mehr für Aufsehen - und rechnet jetzt mit ihren Kritikern ab.

Tennis-Beauty Eugenie Bouchard beherrscht derzeit die Schlagzeilen außerhalb des Courts. 

Erst das Date mit einem Studenten nach ihrer verlorenen Super-Bowl-Wette, dann die freizügigen Fotos im Magazin Sports Illustrated.

Mit ihren Nacktaufnahmen hat sich die Sportlerin so weit vorgewagt wie nie - und dabei auch ein ganz deutliches Zeichen an ihre Kritiker gesendet.

Tennis hat immer noch Priorität

"Warum soll ich mich limitieren? Ich bin immer noch Tennisspielerin. Das hat allerhöchste Priorität", sagte die 22-Jährige im Interview mit CBS Sports: "Aber wenn ich etwas Zeit habe, um andere Dinge zu machen, warum sollte ich die dann nicht tun?"

Ein Plädoyer gegen jene Stimmen, die Bouchard für ihre außersportlichen Aktivitäten geißeln und anprangern, dass sie "nur" auf Platz 45 der Weltrangliste steht.

Bouchard nimmt sich ihre Freiheiten

Die Kanadierin findet: "Du darfst den Hass nicht persönlich nehmen und musst lernen, damit umzugehen. Ich werde mir diese Freiheiten immer nehmen und nicht verbieten lassen."

Video

Eine Erkenntnis, die sie selbst lernen musste.

"Wenn ich in den vergangenen Jahren ein Fotoshooting gemacht habe, kam immer von einigen: 'Oh Gott, geh zurück auf den Tennisplatz. Geh trainieren'", sagte sie bei CBS.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel