vergrößernverkleinern
Biathlon-Weltmeister Simon Schempp (l.) lädt Thomas Müller zum Schießtraining nach Ruhpolding ein © SPORT1/Getty Images

Nach dessen WM-Sieg im Massenstart in Hochfilzen gratuliert Thomas Müller Simon Schempp zum Sieg. Der revanchiert sich mit einer zweideutigen Einladung.

Bei der Biathlon-WM in Hochfilzen holte Simon Schempp im Massenstart die Goldmedaille. Zu den vielen Gratulanten zählte auch Thomas Müller. Via Twitter sendete der Bayern-Star Glückwünsche an den 28-Jährigen.

Nun hat sich Schempp mit einer Einladung bedankt, die angesichts der Formkrise von Müller auch falsch verstanden werden kann. Der Skijäger bittet den Offensivspieler zum Schießtraining ins bayerische Ruhpolding ein.

"Und falls du mal nicht auf Tore sondern Scheiben schießen magst!? Komm vorbei, Ruhpolding wäre nicht weit weg", schlug Schempp seinem Landsmann vor.

Bei Müllers magerer Zielsicherheit in der laufenden Saison könnte man Schempps Einladung als Stichelei deuten. Vermutlich war es jedoch bloß ein ernst gemeintes Angebot unter Weltmeistern.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel